Stefan Schlepphorst

Ratskandidat Wahlbezirk 4


Beruf: Lehramtsstudent
Jahrgang: 1995

Kommunalwahl 2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Rheda-Wiedenbrück,

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen mein Profil durchzulesen. Mein Name ist Stefan Schlepphorst, ich bin 24 Jahre alt, in Rheda-Wiedenbrück geboren und aufgewachsen. Derzeit studiere ich in an der Universität Paderborn Lehramt für Berufskolleg mit den Fächern Wirtschaftswissenschaften und Katholische Religion. Seit über vier Jahren bin ich in einer festen Beziehung mit einer Rheda-Wiedenbrückerin. Durch die Tätigkeiten als Kassierer bei den Jungschützen, Sänger im Chor und natürlich durch die Kommunalpolitik bin ich mit dieser Stadt tief verbunden.

Bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 trete ich für die CDU im Wahlbezirk 4 in Rheda an. Seit 2012 engagiere ich mich bereits in der Politik. Erst in der Jungen Union, bei der ich aktuell der Vorsitzende bin, später in der CDU. Sachkundiger Bürger im Schulausschuss bin ich seit September 2017 und vertrete dort das Interesse unserer Schülerinnen und Schüler, der Eltern, sowie auch der Lehrerinnen und Lehrer an unseren städtischen Schulen.

Gerade mir als angehender Lehrer liegen die Schulen unserer Stadt am Herzen. In den letzten Jahren ist bereits viel passiert, mit den Umbauten und Renovierungen an den städtischen Schulen, der Medienentwicklungsplanung und den ersten Umsetzungen der Digitalisierung. Gerade der letzte Punkt ist einer, der uns auch ohne Corona in den nächsten Jahren weiter begleiten wird. Besonders für die Digitalisierung der Schulen möchte ich mich in der kommenden Legislaturperiode einsetzen, da wir nur so unsere Schülerinnen und Schüler für die Zukunft und das Arbeitsleben vorbereiten können. Die Anbindung an das Glasfaser-Netz muss weiter vorangebracht werden. Außerdem müssen alle Voraussetzungen für das digitale Lernen geschaffen werden. Jede Schülerin und jeder Schüler sollen auf Dauer ein elternfinanziertes Endgerät besitzen auf dem sie/er bspw. digitale Schulbücher, Lern-Apps etc. nutzen kann. Sollten Familien diese nicht finanzieren können, finden wir auch eine Lösung! Alle Schülerinnen und Schüler müssen den Zugang haben! Für den Erhalt und die Stärkung unserer guten Schullandschaft möchte ich mich weiter einsetzen. Wichtig ist mir, dass alle unserer Schülerinnen und Schüler Zugang zu einem guten und gesunden Essen haben. Denn nur wer a) was isst und b) sich gesund ernährt kann auch gute Leistungen in der Zukunft erbringen.

Doch gibt es neben der Schulpolitik auch weitere Themenfelder, für die ich mich als Ratsherr in der kommenden Legislaturperiode einbringen möchte. Rheda-Wiedenbrück muss im Wettbewerb um unsere Familien weiterhin mit den benachbarten Kommunen gut aufgestellt sein. Dazu zählen unter anderem die oben genannten guten Schulen, aber auch weiterhin gute Betreuungsangebote, weil diese für unsere Familien besonders wichtig sind. Um Familien halten zu können, müssen wir weiterhin Wohnraum schaffen in Form von weiteren Baugebieten und Bauplätzen. Dies wird aber nur erfolgreich, wenn diese auch für unsere Familien bezahlbar sind; und da müssen wir aktiv werden. Die grüne Lunge unserer Stadt – der Flora-Westfalica-Park – ist ein hohes Gut, welches unsere Stadt hat. Gerade aus familiären Gründen bin ich mit diesem Park immer schon verbunden gewesen und möchte, dass dieser Park erhalten und weiterhin für unsere Bürgerinnen und Bürger attraktiv bleibt. Dazu ist eine ständige Weiterentwicklung des Parkes sinnvoll.

Diese ganzen Leistungen können wir nur umsetzen, wenn wir die heimische Wirtschaft stärken und ihr Möglichkeiten der Entwicklung geben. Deswegen müssen wir Gewerbegebiete, wie unter anderem die Aurea, erweitern, damit sich heimische und externe Betriebe bei uns niederlassen können, denn wir bieten eine gute Infrastruktur. Wir müssen diese Erweiterungen aber immer mit der Landwirtschaft und den Umweltansprüchen in Einklang bringen. Gerade die Bewahrung der Schöpfung Gottes ist mir wichtig.

Bei allem was wir als Stadt tun, müssen wir schauen, dass wir immer auch die Finanzen im Blick haben. Unsere Stadt hat sich in den letzten Jahren finanziell gut aufgestellt. Diese gute Situation möchte ich nach Möglichkeit weiterführen, denn die Schulden dürfen in meinen Augen nicht die nächsten Generationen tragen!

Durch meine bisherige politische Arbeit habe ich bereits viele Erfahrungen sammeln können und mich auch schon im Schulausschuss und der CDU-Fraktion einbringen können. Nun möchte ich mich aktiv im Stadtrat beteiligen. Mir ist der Dialog mit Ihnen, unseren Bürgerinnen und Bürgern, wichtig! Deswegen sprechen Sie mich gerne an! Rheda-Wiedenbrück ist eine l(i)ebenswerte Stadt, in der wir schon viel erreicht haben. Dies möchte ich erhalten und für die Zukunft weiterentwickeln.

Deswegen gehen Sie am 13. September wählen und machen im Wahlbezirk 4 das Kreuz bei Stefan Schlepphorst! Sie haben die Wahl! Lassen Sie junge Menschen die Weichen für die Zukunft stellen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Schlepphorst

 

KONTAKTDATEN

Braunholzstraße 39
33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon: 05242 1839779
Mobil: 0159 02697776
E-Mail senden